Start Manga Analysen Heaven’s Design Team und die perfekte Balance zwischen Bildung und Comedy

Heaven’s Design Team und die perfekte Balance zwischen Bildung und Comedy

Bildung, die Spaß macht!

334
0
Heaven's Design Team

Heaven’s Design Team ist ein sehr unscheinbarer Titel.. Dabei ist die Geschichte über die Entstehung der Tierarten nicht nur eine spaßige Serie zwischen Bildung und Humor. Sie zeigt auch wunderbar auf, wieso so etwas gerade in Manga- und Anime-Form wunderbar klappt. All das erkläre ich im heutigen Beitrag.

Dieser Artikel ist eine Kooperation zwischen Animespiegel und dem Manga- und Comicportal izneo.

izneo: bequem digital Manga lesen

izneo ist in Europa laut eigener Aussage „die größte Online-Buchhandlung und Experte in Sachen Comics und Manga“. 2010 in Frankreich gegründet, ist die App und deren Bibliothek seit 2019 auch in Deutschland erhältlich und bietet neben amerikanischen und französischen Comics auch Manga an. Die unterstützenden Manga-Verlage in Deutschland sind pyramond, Kazé Deutschland, Egmont Manga, Carlsen Manga, Manga Cult und Panini Manga. Auch englische Manga kann man erwerben.

Dabei handelt es sich um einen Online-Marktplatz. Nach einer kostenlosen Registrierung kann man sich die Titel nach Wahl aufrufen und pro Band bezahlen. Das Angebot richtet sich dabei nach den oben genannten Publishern. Damit ist izneo eine gute Anlaufstelle für digitale Manga. Es gibt Apps für Android und iOS, aber auch für die Nintendo Switch.

Der Anbieter ist eine der wenigen legalen Möglichkeiten, digital online Manga auf Deutsch zu lesen.Weitere Alternativen erfahrt ihr hier.

Anime und Manga als Bildung für Kinder und Erwachsene

Was haben Titel wie Silver Spoon, Heaven’s Design Team, Cells At Work, Shirobako und Dr. Stone gemeinsam? Es sind allesamt Werke, die der Kategorie Edutainment entsprechen. Edutainment ist ein Kofferwort aus den englischen Begriffen Education (Bildung) und Entertainment (Unterhaltung). Damit sind Angebote im Kultur- und Freizeitbereich gemeint, die unterhalten und gleichzeitig bilden sollen. Während damit oft Dinge wie Freizeitzentren oder interaktive Museen gemeint sind, gibt es solche Programme und Formate auch in fiktionaler Form, sei es im TV, als Videospiel oder eben als Anime und Manga.

Interessante Themen in Manga unterhaltsam aufzubereiten ist in Japan schon seit den 1950ern Gang und gäbe. Dabei gibt es zwei Arten von Manga zu unterscheiden:

Edutainment für Kinder (Gakushū Manga)

Zum einen gibt es Manga, die an Kinder adressiert sind. Diese haben das pädagogische Ziel, schwierige Themen einfach zu vermitteln, zum Beispiel aus den Bereichen Geschichte, Naturwissenschaften, Geografie, Mathematik und Technik. Ein Gakushū Manga ist zum Beispiel Skyscraper Survival. Darin wird Kindern vermittelt, welche Sicherheitsvorkehrungen es in Hochhäusern gibt. 

Edutainment für Erwachsene

Im Bereich Edutainment Manga für ältere Leser gilt Nihon keizai nyūmon als Meilenstein. Der Manga erschien 1986 und gilt als Vorreiter des Edutainment für Erwachsene. Ishinomori Shōtaro erklärt darin die Funktionsweise der Wirtschaft, das japanische Rechtssystem und vielen weiteren Themen. Bekannte neuere Edutainment-Titel für Erwachsene sind Golden Kamuy, Space Brothers oder Dr. Stone

Diese dienen in erster Linie der Unterhaltung, können aber Wissen weitergeben. Es gibt in ihnen oft sehr detaillierte Informationen über ein spezielles Themengebiet (wie etwa Kunst in Blue Period).

Edutainment-Manga in Deutschland

Nihon keizai nyūmon war auch in Deutschland unter dem Titel Die Japan AG erhältlich, wenn auch nicht sehr erfolgreich, da die Veröffentlichung lange vor dem großen Manga-Boom der 90er stattfand. Ein weiterer Meilenstein im Bereich Edutainment Manga in deutscher Übersetzung war Eagle. Zwischen 1998 und 2001 in Japan erschienen, zeigte der von 2002 bis 2005 in 11 Bänden abgeschlossene Manga in Deutschland einen fiktiven amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf aus japanischer Sicht. Für Informationen über Sex und Liebe sorgt Manga Love Story. Die seit 1997 laufende und mit 82 Bänden immer noch nicht abgeschlossene Mangareihe zeigt Liebe und Sexualität unter Jugendlichen mit allerlei Erklärungen. Auch andere Titel aus dem Bereich Edutainment wurden bereits auf Deutsch veröffentlicht. Eine Auswahl:

  • Assassination Classroom
  • A Silent Voice
  • ARTE
  • Blue Period
  • Bakuman.
  • Cells at Work
  • Dr. Stone
  • Golden Kamuy
  • Mushishi
  • Planetes
  • Nie Wieder Minirock!
  • Vinland Saga

Weitere Titel, die in Japan als Edutainment für Erwachsene kategorisiert wurden, findet ihr hier.

Heaven’s Design Team und höllische Aufträge

Durch Crunchyroll bin ich auf Heaven’s Design Team gestoßen, dank izneo konnte ich in den Manga reinlesen. Für die Story sind Hebi-Zou und Tsuta Suzuki zuständig, während Tarako die Tiermodelle zeichnet. Der Wissenschaftshistoriker Takuwa Rimi übernimmt die redaktionelle Betreuung . Die Geschichte begleitet ein Team von Designern, die im Auftrag von Gott in einer frühen Version der Erde Tiere kreieren müssen.

So hat Unabara, einer der Designer, einen Auftrag von Gott bekommen, ein Tier zu erschaffen, das im Wasser nicht gut schwimmen kann. Unabara (oder Neptune im englischen Manga) hat sich dabei auf ein Wesen spezialisiert, was pelzig ist. Mit Meereswesen wie Delfine vor Augen hat Unabara zum Beispiel eine kleinere Nase für das Tier erschaffen, da Meeresbewohner, die viel im Wasser tauchen, ihren Luftzugang weiter oben am Kopf haben. Infolge einer Mittagspause, bei der Engel Shimoda und ein weiterer Designer sich über Meereswesen (wie zum Beispiel den Hummer) unterhalten und diese auch essen, erwähnt Unabara, dass das Tier, das er erschaffen hat, ein Allesfresser ist. Er hatte zwar geplant, das Tier so Gott „zu melden“. Allerdings wurde durch Zufall die Vorliebe für Meereswesen bei dem Tier entdeckt. Es wurde ihm zum Beispiel ein Stück Seeigel gegeben, das nur in kalten Gewässern vorkommt.

Widerwillig akzeptiert Unabara das Resultat und bringt das Tier zu einem Testbereich. Im Laufe weiterer Dialoge „fügt“ der Designer dem Wesen weitere wichtige Eigenschaften hinzu, etwa, dass es Luft in seinen Pelz einschließen kann und so eine Art Rettungsweste bekommt.Nach weiteren Anpassungen, wie etwa, dass es Muscheln mit kleinen Steinen öffnen können soll, um seine Zähne zu schonen, erhält der Engel einen von Gott ausgelösten Geistesblitz, und der Seeotter ist für die Erde abgenommen.

Kurzweilige Serie ohne viel Schabernack

Heaven’s Design Team schafft es klar und ohne große Probleme den Prozess der Evolution bei den Tieren zu zeigen, ohne trocken zu wirken. Natürlich ist die Serie nüchtern betrachtet absolut nichts Weltbewegendes. Aber sie vermittelt Wissen hervorragend und es macht einfach Spaß, sich dem Titel zu widmen. Und das ist ein wichtiger Kernpunkt bei Reihen, die sich dem Edutainment verschrieben haben. Dabei ist es dann auch nicht schlimm, wenn die Charaktere keinerlei große Entwicklung in der Persönlichkeit erleben.

Dich interessiert der Titel? Du kannst den Anime kostenlos und legal mit deutschen Untertiteln auf Crunchyroll schauen. Bist du eher der Mangaleser, bietet izneo eine hervorragende Möglichkeit, digital den Manga auf Englisch zu lesen. Außerdem kann ich dir dank izneo eine kostenlose Leseprobe anbieten. Viel Spaß beim Lesen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein