Start Allgemein Interviews Interview mit Kakeru Takamine, dem Autor hinter How to Melt the Ice...

Interview mit Kakeru Takamine, dem Autor hinter How to Melt the Ice Queen’s Heart

372
0

Passend zum internationalen Release der Light Novel How to Melt the Ice Queen’s Heart darf ich mit Kakeru Takamine ein Interview führen und interessante Fragen zu der Person und dem Werk stellen!

Kakeru Takamine’s Erstlingswerk erscheint Anfang Juni über den spanischen Verlag Tentai Books auf Englisch. Takamine-sensei ist neben dem Autorenleben nicht nur aktiv auf Twitter unterwegs. Auch als Virtual Ytuber mit gleichem Namen begeistert dieser die Fans.

Hallo Takamine-sensei und vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für das Interview mit mir nehmen, um den internationalen Release von How to Melt the Ice Queen’s Heart Anfang Juni zu feiern. How to Melt the Ice Queen’s Heart erscheint erstmalig auf Englisch außerhalb Japans. Wie fühlt es sich an, zu wissen das bald Light Novel-Begeisterte aus aller Welt Ihr Werk lesen werden?

Ich freue mich sehr, dass mein Werk auf der ganzen Welt gelesen wird, es kommt mir aber überhaupt nicht real vor. Es fühlt sich eher an wie ein Traum.

Alles fing scheinbar im September 2019 an, als Sie Ich will mit dir gemeinsam leben auf Syosetu, einer Plattform für Romanschreiber, veröffentlicht haben. Bereits einen Monat später erschienen die ersten beiden Kapitel zu How to Melt the Ice Queen’s Heart. Hatten Sie die Grundidee schon länger im Kopf?

Als ich mir vorgenahm, einen Roman zu schreiben, habe ich einfach das geschrieben, was mir gerade in den Sinn kam. Es ist also nicht so, dass ich die Idee schon länger hatte.

Wieso haben Sie entschieden, einen Roman und keinen Manga zu schreiben? Was ist der große Reiz, ein Buch zu schreiben?

Manga und Romane sind zwei völlig verschiedene Medien. Ein Manga erzählt die Geschichte mit Bildern, ein Roman mit Worten. Ich kann nicht zeichnen, aber dafür schreiben. Das ist schon alles.

Was der Reiz daran ist, ein Buch zu schreiben, weiß ich selbst nicht. (Lach)

Woher haben Sie die Inspiration genommen? Haben Sie Lieblingsmanga oder Romane? Oder haben Sie eine ähnliche Situation erlebt?

Ich liebe Manga, darum haben sie großen Einfluss auf mich genommen. Ähnliche Erfahrungen habe ich nicht gemacht. Realität ist Realität und Fiktion ist Fiktion.

Sie haben sich unter 10.000 Bewerbern durchgesetzt und beim Syosetsu Net Award eine Auszeichnung erhalten. Wie haben Sie sich gefühlt, als die Platzierung fest stand?

Um ehrlich zu sein, war ich sehr von meinem Werk überzeugt, deshalb war ich gar nicht überrascht. Als ich die Benachrichtigung über die Auszeichnung erhalten habe, habe ich mich aber trotzdem unheimlich gefreut. Da das mein Debüt-Werk war, war das ein ganz besonderer Moment.

Wie groß unterscheidet sich die Light Novel zur Web Novel? Konnte Ihnen der zuständige Redakteur von Futabasha wertvolle Tipps für die zukünftige Geschichte geben?

Es gibt natürlich unterschiede zwischen der Web-Novel und der gedruckten Ausgabe. Bei der Überarbeitung des Manuskripts versuche ich aus den guten Stellen noch mehr herauszuholen. Außerdem gibt es ein Bonus-Kapitel und zusätzliche Szenen. Mein Redakteur hat mir einige gute Tipps gegeben, ich kann hier aber keinen konkreten nennen.

Für Außenstehende ist es schwierig, ein Gefühl zu bekommen, wie Mangaka oder Autoren mit dem zugeteilten Redakteur arbeiten. Können Sie da einen Einblick ermöglichen?

Ein Schriftsteller bekommt in der Regel einen einzigen Redakteur zugewiesen. Ist der Autor soweit fertig mit dem Manuskript, schickt er es seinem Redakteur. Der liest es dann und gibt einige Hinweise dazu. Das wird solange wiederholt, bis das bestmögliche Werk dabei herausgekommen ist.

Während Sie der Ideengeber hinter How to Melt the Ice Queen’s Heart sind, hat Kagawa Ichigo die Illustrationen gezeichnet. Hatten sie konkrete Wünsche beim Cover oder den Bildern im Buch?

Der Autor beschreibt dem Illustrator sehr detailliert das Aussehen und die Persönlichkeit der Charaktere. Auf dieser Basis fertigt der Illustrator das Charakterdesign an.

Sie sind in letzter Zeit sehr aktiv auf sozialen Medien (Twitter, Reddit) unterwegs. Wie wichtig ist Ihnen der Austausch mit Fans?

Mir ist der Austausch mit meinen Fans sehr wichtig. Ohne seine Fans ist ein Autor nichts. Dank Social Media kann man sich heutzutage mit Fans aus der ganzen Welt kurzschließen. Diese Möglichkeit will ich mir nicht entgehen lassen.

Anfang April haben Sie auf Twitter die Meldung geteilt, dass Futabasha How to Melt the Ice Queen’s Heart nach Band 2 einstellen möchte. Wie haben Sie die Nachricht aufgefasst und wieso hat Futabasha so entschieden?

Ich war so untröstlich, dass ich es nicht in Worte fassen kann. Denn obwohl die Geschichte noch weitergeht, kann ich sie meinen Lesern nun nicht mehr erzählen. Meistens gibt es nur einen Grund für den Abbruch eines Titels: Er hat sich nicht gut genug verkauft. So einfach ist das.

Gibt es Tipps, die Sie anderen Romanschreibern geben könnten? Auf was sollte man besonders acht geben?

Da gibt es nichts Bestimmtes. Ich denke, jeder sollte so schreiben, wie er möchte. Das ist eben der kreative Schöpfungsprozess. Vor allem bin ich noch kein so erfahrener Autor, dass ich anderen Tipps geben könnte.

Aktuell gibt es viele erfolgreiche Animeserien, die auf Light Novels basieren. Welche Synchronsprecher könnten Sie sich bei einem zukünftigen Anime-Projekt für die beiden Hauptcharaktere vorstellen?

Mit Synchronsprechern kenne ich mich nicht so gut aus, darum schweben mir jetzt keine konkreten Sprecher vor, aber ich würde mir wünschen, dass sie perfekt zu den Figuren passen.

Haben Sie schon Pläne für eine neue Geschichte?

Ideen habe ich schon ganz viele! Mehr als hundert. Es ist aber kompliziert, diese auch in einem Werk umzusetzen. Zum Schreiben von Romanen braucht man unheimlich viel Energie. Im Moment konzentriere ich mich auf How to Melt the Ice Queen’s Heart.

Gibt es etwas, dass sie den Lesern in und außerhalb Japans sagen möchten?

Mit meinen Fans in Japan stehe ich ja täglich in Kontakt, daher ist es wohl nicht nötig, hier etwas zu ihnen zu sagen.

Meine Fans im Ausland möchte ich bitten, unbedingt die englische Ausgabe zu lesen. Ich habe gehört, im Ausland wäre Fantasy sehr beliebt. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit RomCom? Ich hoffe sehr, du hast Freude an meinem Werk.

Vielen Dank für das Interview, Takamine-sensei!

How to melt the Ice Queen’s Heart erscheint am 8. Juni auf englisch mit einer UVP von 9,99$. Als Extra gibt es ein Lesezeichen und ein Polaroid-ähnliches Bild von der Hauptprotagonistin Fuyuka. Bestellbar über Amazon oder dem Onlineshop von Tentai Books.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein